Bildung & Soziales

Seit Jahren investiert Lengede in die Verbesserung der Betreuungsangebote und gezielt in die Bildung der Kinder. Bereits 2007 wurde die erste Krippe eingerichtet. Seitdem entstanden Jahr für Jahr, je nach Bedarf der Eltern, weitere Krippen-Gruppenräume: seit 2013 sind es gemeindeweit über 100 Plätze. In 2016 entstehen wegen der großen aktuellen Nachfrage zwei weitere Gruppen. 

Bildung schon für die Kleinsten muss bezahlbar bleiben: In Lengede konnten die Elternbeiträge auf einem attraktiven Niveau gehalten werden. Seit 17 Jahren sind es die niedrigsten Sätze in der Region! Schon seit September 2006 können Fünfjährige im gesetzlichen „Vorschulalter“ den Kindergarten beitragsfrei besuchen (Brückenjahr).

Alle drei Grundschulen sind bereits offene Ganztagsgrundschulen: Zur Ganztagsschule gehört eine Mensa. Auch hier engagiert sich Lengede vorbildlich: Eine kleine Mensa ist seit 2010 an der Ganztags-Grundschule Broistedt geöffnet. Die Mensa an der Ganztagsgrundschule Woltwiesche wurde 2011 in Betrieb genommen und seit 2012 können die Schülerinnen und Schüler der Ganztagsgrundschule Lengede ihr Mittagessen ebenfalls in einer eigenen Mensa einnehmen.

Seit 2010 gibt es mit der IGS-Lengede, der Integrierten Gesamtschule, ein weiteres, von Eltern stark nachgefragtes, Bildungsangebot. Ab dem Schuljahr 2016 mit einer Oberstufe, somit können die Schülerinnen und Schüler hier Schulabschlüsse, bis zum Abitur, erreichen. 

Das Lengeder Konzept zeigt wie „Vorfahrt für Betreuung und Bildung“ in einer engagierten Gemeinde gelingen kann.

         

Seite drucken | Impressum